16. March 2023

Neues Rezept bei der Hofküche aus Hamburg

Ohne Tüddellütt den Alltag leichter machen und dabei bestmögliche Qualität abliefern – was der Anspruch der Hofküche schon seit 40 Jahren an Ihre Produkte ist, gilt auch für ihr neues Abfallkonzept. Wir haben uns die gesamte Produktion, alle Stoffströme sowie die Zusammensetzung angeschaut und daraus ein maßgeschneidertes Abfallrezept kreiert.

In der Küche können alle Zutatenverpackungen aus Kunststoff in die gelbe Tonne, denn diese werden regulär im (Groß-)Handel gekauft und fallen bei der zu privaten Endverbrauchern vergleichbaren Anfallstelle Großküche an. Sie wurden somit im Vorfeld am System beteiligt. Nach säuberlicher Entleerung der metallenen Rohstoffbehälter reduziert die neu angeschaffte Dosenpresse das Volumen um bis zu 85%. Das ermöglicht eine deutlich höhere Auslastung des Containers - und das spart Fahrten und schont die Umwelt. Holz wird einfach lose gesammelt und dann auf Bedarf zur weitergehenden Verwertung abgeholt. Ebenso bleiben Kartonage, Organik und Glas am liebsten getrennt.
Für die Mülltrennung im Büro sorgen zukünftig ein fortschrittliches Trennsystem an zentraler Stelle sowie Papierkörbe an den Schreibtischen. So kann auch das Papier seinen Weg zum Recycling nehmen. Damit keine Fraktion im falschen Topf landet wurde zudem alles mit farblich eindeutigen Kennzeichnungen und Beschilderungen ausgestattet. Und da Kreativität beim Kochen zwar großartig ist, aber in der Abfalltrennung eher nicht so gefragt, haben alle Mitarbeitenden eine ausführliche Einweisung in das neue System erhalten.

Vielen Dank für die Begeisterung und den Mut diesen neuen Weg zu gehen – für die Schaffung von Wertstoffen und nicht Abfall!